Die Auslandssendungen des Tschechischen Rundfunks 
1-12-2020, 12:46 UTC
Eine virtuelle Kromeriz-Besichtigung
 

Kromeriz

Das erzbischöfliche Schloss

Der Schlossgarten

Die Kirche des hl. Johannes des Täufers


Die Kirche des hl. Johannes des Täufers

Klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Bild und halten Sie die Taste gedrückt. Bewegen Sie die Maus in die Richtung, in der Sie sich umsehen möchten. Eine Detailansicht des Bildes erhalten Sie mittels der "+"-Taste, verkleinern können Sie mit der "-"-Taste im unteren Teil des Bildes. Drücken Sie die entsprechende Taste und klicken Sie dann auf die Stelle, die Sie vergrößern bzw. verkleinern wollen.


(C) virtual-zoom s.r.o., all rights reserved


Die Kirche des hl. Johannes des Täufers

Die Kirche des hl. Johannes des Täufers ist ursprünglich eine romanische Kirche mit gotischen Elementen, die im 17. Jahrhundert von den Piaristen in ein Internat umgebaut wurde. Im 18. Jahrhundert wurde mit dem Bau einer neuen Kirche begonnen. Das Projekt ging von dem Grundriss der Salesianer-Kirche in der Renngasse in Wien aus, die Fassade wurde nach Wiener und Prager Vorbildern gestaltet und über dem Eingang befindet sich eine Marmorgruppe der Taufe Christi mit Engeln. Dank seiner Rokoko-Elemente zählt das Interieur zu den schönsten Kircheninterieuren des 18. Jahrhunderts in Mähren.