Die Auslandssendungen des Tschechischen Rundfunks 
1-12-2020, 12:27 UTC
Eine virtuelle Kromeriz-Besichtigung
 

Kromeriz

Das erzbischöfliche Schloss

Der Schlossgarten

Die Kirche des hl. Johannes des Täufers


Das erzbischöfliche Schloss

Klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Bild und halten Sie die Taste gedrückt. Bewegen Sie die Maus in die Richtung, in der Sie sich umsehen möchten. Eine Detailansicht des Bildes erhalten Sie mittels der "+"-Taste, verkleinern können Sie mit der "-"-Taste im unteren Teil des Bildes. Drücken Sie die entsprechende Taste und klicken Sie dann auf die Stelle, die Sie vergrößern bzw. verkleinern wollen.


(C) virtual-zoom s.r.o., all rights reserved


Das erzbischöfliche Schloss

Das erzbischöfliche Schloss ist die Dominante der historischen Stadt Kromeriz und der wichtigste Besuchermagnet in dieser an Kulturdenkmälern reichen Stadt. Die ursprünglich gotische und dann im Renaissance-Stil umgebaute Burg wurde während des Dreißigjährigen Krieges von der schwedischen Armee zerstört. An seiner Stelle wurde auf Anweisung von Bischof Karl II. von Liechtenstein-Kastelkorn ein prunkvoller frühbarocker Palast errichtet. Die italienische Prägung hat das Schloss den Architekten Filiberto Lucchese und Giovanni Pietro Tencalla vom kaiserlichen Hof in Wien zu verdanken, die auch an anderen Bauwerken der wieder aufgebauten Stadt beteiligt waren.