Die Auslandssendungen des Tschechischen Rundfunks 
5-7-2020, 01:45 UTC
Real AudioNachrichten
[07-01-2018 8:44 UTC]  Marco Zimmermann
Tschechien und Slowakei gegen Spaltung der Ukraine
EU rechnet 2014 mit tschechischem Haushaltsdefizit in Höhe von 2,8 Prozent
Eishockey: Slavia-Trainer Růžička als Nationaltrainer gehandelt
[03-07-2020]   
Quelle: Tschechische Zentren / FDULS Sie war Journalistin und beteiligte sich am Widerstand gegen die Nationalsozialisten.
[03-09-2010 15:16 UTC]    Patrick Gschwend, Daniel Kortschak
Nicolas Sarkozy Die Kommentare der tschechischen Tageszeitungen drehten sich vor allem um zwei Themen. Zum Einen der indirekte Rassismusvorwurf von Außenminister Schwarzenberg an die Adresse des französischen Präsidenten Sarkozy. Anlass war die Ausweisung meist rumänischer Roma aus Frankreich. Dadurch ist auch die Roma-Problematik als solche mal wieder ins Blickfeld gerückt. Ausführlich kommentiert wurde außerdem der Vorschlag von Verkehrsminister Bárta, nach dem besser betuchte Verkehrssünder in Zukunft tiefer in die Tasche greifen müssten.
[04-06-2020 15:21 UTC]    Lothar Martin
Barbora Špotáková (Foto: ČTK / Vít Šimánek) Die Coronavirus-Pandemie hat den Sport nicht nur weltweit ausgebremst, sondern auch dafür gesorgt, dass manche Sportler bereits vor den Scherben der diesjährigen Saison standen, noch bevor diese überhaupt begonnen hat. Gerade die Königin unter den Sommersportarten, die Leichtathletik, trifft es besonders hart. Nach der Absage der Olympischen Spiele in Tokio, den Europameisterschaften in Paris und mehreren Veranstaltungen der Diamond League müssen sich die Athleten in diesem Jahr mit einem stark ausgedünnten Programm begnügen.
[31-08-2010 15:49 UTC]    Patrick Gschwend
Karel Kutlvašr Karel Kutlvašr ist eine der wichtigsten Personen der tschechoslowakischen Militärgeschichte. Er kämpfte im Ersten Weltkrieg in den tschechoslowakischen Legionen in Sibirien und wurde hinterher mehrfach für heldenhaftes Verhalten ausgezeichnet. Als 33-Jähriger wurde er 1928 zum General befördert. Er war damit einer der jüngsten Generäle in der Geschichte der tschechoslowakischen Armee. Nach der Besetzung der Tschechoslowakei durch Hitlerdeutschland schloss er sich dem Widerstand an. Aus dem englischen Exil informierte Kutlvašr seine Landsleute Anfang 1943 in den tschechischsprachigen Sendungen der BBC über die Entwicklungen im Luftkrieg.
[02-06-2020 14:48 UTC]    Markéta Kachlíková
Foto: Frauke Riether, Pixabay / CC0 Im Hörerforum sprechen wir unter anderem über die Corona-Lockerungswellen und die Pflastersteine.
  
[14-06-2020]    Till Janzer
Lenny (Foto: David Sedlecký, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0) Sie gilt als der Stern am tschechischen Musik-Himmel: Die Sängerin Lenny ist derzeit wohl hierzulande die einzige Pop-Interpretin von internationalem Format. Nun hat sie mitten im Corona-Shutdown ihr zweites Album herausgegeben.
[13-06-2020 00:01 UTC]    Dana Martinova
Kapelle Nr. XX steht unweit des Klosters Hájek (Foto: Dana Martinová) Nur ein paar Kilometer westlich von Prag, in Richtung Vysoký Újezd, verbirgt sich in einem Wäldchen das Franziskanerkloster Hájek / Waldl. Dorthin führte einst ein Wallfahrtsweg. Dieser verband die Loreto-Kirche im Prager Burgviertel (Hradčany) mit der Loreto-Kapelle im Kloster Hájek. In diesem Jahr feiert dieser der Weg seinen 300. Geburtstag. Mit seinem Konzept und seiner Länge sucht er seinesgleichen nicht nur in Böhmen und Mähren, sondern auch anderswo in Mitteleuropa, auch wenn er heutzutage nicht mehr auf seiner gesamten ursprünglichen Route beschritten werden kann.
[12-06-2020 14:11 UTC]    Markéta Kachlíková
Karel Čapek (links) mit seinem Bruder Josef (Foto: Archiv der Karel-Čapek-Gedenkstätte) Die Čapek-Gedenkstätte befindet sich nahe Dobříš in Mittelböhmen, und zwar in einer Villa am Ufer des Teiches Strž. Das Haus diente dem Schriftsteller Karel Čapek und seiner Frau Olga Scheinpflugová drei Jahre lang als Sommersitz. In diesem Jahr ist dort eine Serie von Ausstellungen geplant.
[12-06-2020 11:09 UTC]    Till Janzer
Foto: ČTK / Michal Kamaryt Der tschechische Waffenhandelskonzern Omnipol und der ungarische Unternehmer András Tombor haben den größten tschechischen Flugzeughersteller gekauft.
[11-06-2020 18:17 UTC]    Lothar Martin, Štěpán Pokorný
Illustrationsfoto: Alexas_Fotos, Pixabay / CC0 Wer kennt sie nicht aus seiner Kindheit: die Baukästen und farbigen Kunststoff-Klemmbausteine des dänischen Unternehmens Lego, das heute als größter Spielzeughersteller der Welt gilt. Dem Kinder- und Jugendalter entwachsen, widmen sich die meisten Menschen danach aber ganz anderen Dingen. Nicht so aber der Tscheche Miloš Křeček. Er behauptet von sich, der größte Lego-Sammler der Welt zu sein. In seiner Heimat hat er bereits fünf Museen mit Lego-Modellen eröffnet, und auch seine vier Kinder sind den Bausteinen verfallen. Im Tschechischen Rundfunk gewährte der Endvierziger jüngst einen Einblick in sein Leben, in dem sich einfach alles um Lego dreht.
[10-06-2020 18:41 UTC]    Till Janzer
Illustrationsfoto: Gerd Altmann, Pixabay / CC0 In vielen Wirtschaftsbranchen wird wieder gearbeitet. Doch das volle Ausmaß des Corona-Lockdowns ist noch längst nicht bekannt. Die aktuellen Zahlen über die Industrieproduktion in Tschechien zeigen allerdings schon, dass zahlreiche Firmen große Verluste hinnehmen mussten. Und manche Branchen wie der Fremdenverkehr leiden unter um Umständen mittelfristig noch weiter. Auf der anderen Seite ist die Arbeitslosenrate hierzulande immer noch vergleichsweise niedrig. Wie geht das aber zusammen?