Die Auslandssendungen des Tschechischen Rundfunks 
17-11-2018, 13:54 UTC
[19.02.2016 17:01 UTC] Martina Schneibergová
Nationalgalerie gibt Tafelbild „Madonna von Eichhorn“ der Kirche zurück

Die Nationalgalerie Prag wird im nächstmöglichen Termin das gotische Kunstwerk „Madonna von Eichhorn“ (Madona z Veveří) der Pfarrei Veverská Bítýška zurückgeben, der laut dem Gerichtsurteil das Tafelbild gehört. Dies teilte die Sprecherin der Nationalgalerie Tereza Ježková am Freitag mit. Die Galerie habe die verlangten schriftlichen Stellungnahmen des staatlichen Denkmalschutzamtes und des südmährischen Kreisamtes am Donnerstagabend erhalten, so die Sprecherin. Das Diözesanmuseum Brno / Brünn, wo das Gemälde ausgestellt wird, begrüßte die Entscheidung der Nationalgalerie.

Das Gemälde eines unbekannten südböhmischen Meisters entstand um 1350 und befand sich ursprünglich in der Kapelle der Burg Eichhorn bei Brünn. Im 20. Jahrhundert wurde es vom Staat konfisziert und befand sich seit 1958 in den Beständen der Nationalgalerie. Ein Prager Gericht hat im Dezember in letzter Instanz entschieden, dass das Bild der Kirche zurückgegeben werden muss.