Die Auslandssendungen des Tschechischen Rundfunks 
14-12-2017, 08:10 UTC
Eine virtuelle Karlsbad-Besichtigung
 

Willkommen in Karlsbad

Die Kollonaden

Das Stadttheater

Hotel Thermal


Willkommen in Karlsbad

Klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Bild und halten Sie die Taste gedrückt. Bewegen Sie die Maus in die Richtung, in der Sie sich umsehen möchten. Eine Detailansicht des Bildes erhalten Sie mittels der "+"-Taste, verkleinern können Sie mit der "-"-Taste im unteren Teil des Bildes. Drücken Sie die entsprechende Taste und klicken Sie dann auf die Stelle, die Sie vergrößern bzw. verkleinern wollen.


(C) virtual-zoom s.r.o., all rights reserved


Karlovy Vary / Karlsbad

Das bekannteste und größte Kurbad der Tschechischen Republik Karlovy Vary/ Karlsbad wurde um das Jahr 1350 vom römischen Kaiser und tschechischen König Karl IV. gegründet. Die heutige Gestalt der Stadt ist aber vorwiegend Resultat der Bautätigkeit am Ende des 19. Jahrhunderts, also geprägt von Historismus und den Anfängen des Jugendstils.

Karlsbad wurde aufgrund seiner warmen Heilquellen in der ganzen Welt berühmt. Etwa hundert dieser Quellen entspringen hier aus verschiedenen Tiefen, zwölf davon werden gegenwärtig für Trinkkuren genutzt. Das Quellwasser ist vor allem bei Stoffwechselstörungen heilsam.

Zur glanzvollen Atmosphäre des Kurbads tragen auch die traditionelle Herstellung von Kristallglas und Porzellan bei, sowie die Aufführungen der unterschiedlichsten Konzerte und Festivals.

Karlsbad ist jedoch nicht nur ein berühmtes Kurbad, sondern auch eine Stadt, mit deren Namen seit fast zwei Jahrhunderten untrennbar ein hier hergestellter, weltbekannter Kräuterlikör verbunden ist, und auch beliebte Mineralwasser stammen von hier.

Zu den interessantesten Orten in Karlsbad gehören die Kirche des Heiligen Andreas, die russisch-orthodoxe Kirche St. Peter und Paul, das Stadttheater, die Mühlenkollonaden und die St.-Maria-Magdalena-Kirche.