Die Auslandssendungen des Tschechischen Rundfunks 
20-7-2019, 22:45 UTC
Radio Prag Wettbewerb
 




Resultate des Wettbewerbs von Radio Prag:

An dem Wettbewerb haben insgesamt 438 Hörer und Hörerinnen von Radio Prag teilgenommen. Ihre Aufgabe bestand darin, in Form eines kurzen Textes die folgende Frage zu beantworten:

Welche tschechische Persönlichkeit hat Sie beeindruckt und warum?

Als Hauptgewinner des Wettbewerbs wurde Christine Nuttall aus Großbritannien ausgewählt. Auf die Siegerin wartet ein einwöchiger Urlaub für zwei Personen in der Tschechischen Republik, weitere Gewinner können sich auf interessante Preise freuen.

Der einwöchige Aufenthalt wird dem Gewinner von dem Kurort Hotel Bellevue Podebrady gewidmet, in die Tschechische Republik wird der Gewinner von der tschechischen Fluggesellschaft CSA befördert, deren Motto lautet: In der Luft sind wir wie zu Hause!

Einzelheiten über den Wettbewerb finden Sie hier.


Die Hauptgewinnerin des Wettbewerbs: Christine Nuttall, Großbritannien


Es war nicht leicht, einen Tschechen auszuwählen...

Es war nicht leicht, einen Tschechen auszuwählen, der meiner Ansicht nach die Welt auf irgendeine Weise beeinflusst hat. Schließlich habe ich mich für einen Dramatiker entschieden.

Nein, nicht Vaclav Havel, den Dramatiker und ehemaligen tschechischen Präsidenten. Diese Wahl wäre sicher verständlich gewesen, wenn man an die jüngere und beachtenswerte Vergangenheit der Tschechischen Republik denkt. Ich vermute aber, dass Aloys Senefelder, ohne es zu wissen, das Leben der Menschen stärker beeinflusst hat als Vaclav Havel, obwohl zwischen beiden Männern eine gewisse Verbindung besteht.

Aloys Senefelder Der spätere Dramatiker Senefelder wurde im Jahre 1771 in Prag geboren. Seine Werke konnte er aber nicht veröffentlichen, da ihm das Geld fehlte, die Druckplatten gravieren zu lassen um seine Texte zu vervielfältigen. So versuchte er, diese Texte selbst in die Kupferplatten zu ritzen. Der arme Aloys hätte sich aber ans Schreiben halten sollen. Er war einigermaßen ungeschickt, und immer wieder verdarb er sich seine Arbeit.

Ein glücklicher Zufall wollte es, dass seine Mutter eines Tages zur Tür hereinsah und ihn bat, ein Verzeichnis der Wäsche zusammenzustellen. Aloys verwendete dafür das, was er gerade zur Hand hatte, nämlich Fettkreide und ein Stück Kalkstein. Als er später versuchte, die fettigen Zeichen wieder abzuwaschen, bemerkte er, dass sie das Wasser abwiesen.

Die Erkenntnis, dass sich Wasser und Fett gegenseitig abstoßen, regte Senefelders Fantasie an. Er begann, mit seinen Ideen zu experimentieren, bis er schließlich die Technik des Steindrucks entwickelt hatte. Der Steindruck, oder die Lithografie, war eine billige Technik, reproduzierte das Original sehr behutsam und ermöglichte eine unbegrenzte Anzahl von Kopien. Es war eine Revolution im Druckwesen! Leider blieb diese Entdeckung jedoch stets im Schatten von Gutenbergs Erfindung der beweglichen Lettern.

Warum ich meine, dass Aloys Senefelder ein Tscheche war, der die Welt beeinflusst hat?

In der heutigen Welt der Kommunikation in Echtzeit und der multimedialen Vernetzung vergisst man leicht, dass der Zugang zu Büchern, Musik, Bildung und Kunst früher durch einen Mangel an billigen Druckerzeugnissen eingeschränkt war. Die relativ kostengünstige Technik der Lithografie bedeutete, dass Bücher, Notenmaterial und Bilder auf der ganzen Welt viel leichter zugänglich wurden.

Im Lithographiegewerbe entstand eine Vielzahl von Arbeitsplätzen, und jener Berufszweig erlebte in Europa eine Zeit des Aufschwungs.

Die Werke tschechischer Philosophen wie etwa die Komenskys, aber auch Dvoraks Partituren gelangten in die Hände einer viel größeren Anzahl von Menschen. Senefelders Steindruck hatte globale Tragweite.

Die Lithografie wurde zum eigenständigen Mittel künstlerischen Ausdrucks. Ein bedeutender Teil des Werks von Alfons Mucha, dessen Plakate auf der ganzen Welt bekannt sind, wurde mittels lithografischer Technik hergestellt.

Eine persönliche Bemerkung: Viele meiner Kinderbücher trugen die Aufschrift "Printed in Czechoslovakia". Von frühem Alter an lockte mich der Gedanke, dieses Land mit dem geheimnisvoll klingenden Namen kennen zu lernen.

Die Drucktechniken entwickelten sich freilich weiter, aber die Lithografie ist bis heute eine der praktischsten und meistverwendeten Methoden des Drucks.

Senefelder ist ein bedeutender Tscheche und ein wenig gewürdigter Held. Ich hoffe, dass er kein verschmähter Dramatiker mehr war, als er im Jahre 1834 verstarb. Ich hoffe, dass dieser schöpferische und erfinderische Mensch sich dessen bewusst war, dass seine Entdeckung der Lithografie das Leben der Menschen grundlegend beeinflusst hat.

Es gefällt mir, wie Senefelder es verstand, aus der Not eine Tugend zu machen.

Durch seine Erfindung hat es Aloys Senefelder vielleicht auch Vaclav Havel und anderen Dramatikern und Denkern ermöglicht, ein breiteres Publikum anzusprechen.

Christine Nuttall
Großbritannien




Teilnehmer, die in die Endauswahl des Wettbewerbs gelangt sind:

Marianne Koepke, Deutschland
Joé Leyder, Luxemburg
Helmut Zahradnik, Deutschland
Fritz Andorf, Deutschland
Jörn Mucha, Deutschland
Wolfgang Bruch, Deutschland
Steffi Meder, Deutschland
Helmut Matt, Deutschland
Joachim Bayertz, Deutschland
Achim Kissel, Deutschland