Die Auslandssendungen des Tschechischen Rundfunks 
27-4-2017, 12:49 UTC
Euranet
 

EURANET – Das europäische Radionetzwerk

Euranet, das neue europäische Radionetzwerk, bringt Bewegung in die europäische Medienlandschaft! 16 internationale, nationale und regionale europäische Sender aus 13 EU-Staaten haben sich zu einem paneuropäischen Medien-Konsortium zusammengeschlossen. Euranet informiert über die Geschehnisse in Europa aus europäischer Perspektive, also transnational. Mit Gemeinschaftssendungen und ab Sommer 2008 auch mit multilingualen interaktiven Audioangeboten will das neue Netzwerk die europäische Kommunikation verbessern. Auch Radio Prag ist dabei! Beiträge, die wir für Euranet gestaltet haben, werden von verschiedenen Partnersendern in ganz Europa ausgestrahlt. Eine Auswahl finden Sie auf diesen Seiten.


„Das Auge über Prag“ – die unendliche Geschichte eines Bibliothekneubaus

[2010-09-24] Daniel Kortschak

Seit Jahrhunderten hat die tschechische Nationalbibliothek ihren Sitz im Clementinum in der Prager Altstadt, direkt gegenüber der weltberühmten Karlsbrücke. Und seit Jahren platzen die historischen Gemäuer aus allen Nähten, jeder freie Winkel wird zur Unterbringung des ständig wachsenden Bücherbestandes genutzt. In manchen Magazinen ist es feucht, in anderen droht akute Einsturzgefahr der überlasteten Decken. Ein Neubau sollte die Probleme lösen und eigentlich war schon alles klar: Die Stadt Prag wollte ein geeignetes Grundstück zur Verfügung stellen, der Staat sicherte die Finanzierung des rund 80 Millionen Euro teuren Projektes. Dennoch ist das Vorhaben gescheitert. Nicht zuletzt am kühnen Entwurf des Architekten Jan Kaplický, der alsbald die Spitznamen „Krake“ oder „Blob“ bekam.
Anhören:
 
Neues Kapitel im hundertjährigen Streit: Budweiser sichert sich Markenrecht in der EU

[2010-09-24] Daniel Kortschak

Ist Budweiser ähnlich wie Pilsner oder Pils eine Biersorte oder doch ein Markenname der bekannten südböhmischen Brauerei? Darüber wird seit über hundert Jahren gestritten. Vor Kurzem hat die staatliche tschechische Budweiser-Budvar-Brauerei einen Erfolg beim Europäischen Gerichtshof erreicht.
Anhören:
 
Golf in Tschechien

[2010-06-28] Maria Hammerich-Maier

Das Golfspiel ist mit dem wachsenden Wohlstand nach der Wende wieder nach Tschechien gekommen. Hohe Mitgliedsgebühren, exklusive Klubveranstaltungen und Wohltätigkeitstourniere wiesen Golf anfangs als klassische Sportart der Besserverdienenden aus. Vor etwa fünf Jahren wurde Golf dann zu einer Trendsportart. Vielerorts entstanden neue Anlagen. Damit änderten sich auch das Image und die Klubregeln. Golf wird nun für mehr Menschen zugänglich. Um genug Mitglieder zu haben, werben die einzelnen Clubs besonders junge Spieler an.
Anhören:
 
Cybersex: Guter Diener, schlechter Herr

[2010-06-14] Maria Hammerich-Maier

Eine glückliche Partnerschaft lässt sich durch eine virtuelle Beziehung nicht ersetzen. Darüber sind sich die meisten tschechischen Nutzer von Sexangeboten im Internet einig. Besonders für die junge Generation in Tschechien gehört aber Cybersex ganz einfach dazu. Sie besuchen die Sexseiten zur persönlichen Stimulierung oder auch, um ihre sexuellen Fantasie und Wünsche in Chats oder durch den Austausch erotischer E-Mails mit Partnern in Fernbeziehungen auszuleben. Der Grenzen und Gefahren dieser neuen Form sexueller Interaktion sind sich die meisten dabei sehr wohl bewusst.
Anhören:
 
Arbeitsmigranten in Pilsen

[2010-06-10] Maria Hammerich-Maier

Seit der Wende ist in Bory bei Pilsen einer der größten tschechischen Industrie- und Gewerbeparks entstanden. Montagewerke, etwa aus der Elektronikbranche, beschäftigen zahlreiche Ausländer zu Bedingungen, die unter den landesüblichen Standards liegen. Die Arbeitsmigranten kommen aus dem Osten, besonders aus den Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion, aber auch aus der Slowakei und Polen. Ihre Hoffnung auf ein besseres Leben in Tschechien erfüllt sich oft nicht.
Anhören:
 
Die tschechische Armee

[2010-06-10] Maria Hammerich-Maier

Die tschechische Armee ist seit Beginn des Jahres 2005 eine Berufsarmee. Die Weichen für die Landesverteidigung Tschechiens wurden damit ganz neu gestellt. Mit ein Grund für die Umorganisierung der Armee war der Beitritt zum westlichen Verteidigungsbündnis NATO, der 1999 erfolgte. Innerhalb der Streitkräfte der NATO profiliert sich Tschechien bei der Abwehr gegen chemische und biologische Kampfmittel, sowie bei der medizinischen Versorgung von Truppen bei internationalen Einsätzen.
Anhören:
 
Willkommen im Raucherparadies Tschechien

[2010-05-31] Daniel Kortschak

Fast alle Länder Europas haben die Raucher bereits aus Bars und Restaurants verbannt. Selbst in den als Raucherparadiese bekannten Ländern Polen, der Slowakei und Österreich gibt es – wenn auch mit Ausnahmen – mittlerweile ein Recht auf rauchfreien Restaurantbesuch. Doch in Tschechiens Kneipen wird weiterhin ungehindert gequalmt. Und daran wird auch das mit dem 1. Juli in Kraft tretende neue Tabakgesetz so gut wie nichts ändern. Im Gegenteil, es hebt sogar bereits geltende Rauchverbote wieder auf.
Anhören:
 
Kriegsgräber interaktiv

[2010-05-19] Till Janzer

Etwa 18.300 Tschechen sind im Ersten und Zweiten Weltkrieg nachweislich außerhalb ihrer Heimat gefallen. Wo sie begraben sind, lässt sich auf einer interaktiven Webseite herausfinden, die das tschechische Verteidigungsministerium vor kurzem für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht hat.
Anhören:
 
Entschärfung des sog. "Maulkorbgesetzes" nicht in Sicht

[2010-04-30] Maria Hammerich-Maier

In Tschechien ist seit April 2009 eine Änderung des Strafrechts in Kraft, die im Volksmund „Maulkorbgesetz“ genannt wird. Diese Novelle Nr. 52/2009 verbietet es, Daten über Personen bekannt zu geben, die als Verdächtige, Beschuldigte und Opfer in Ermittlungs- und Strafverfahren aufscheinen. Sie enthält auch ein umstrittenes Verbot der Veröffentlichung von polizeilichen Abhörprotokollen. Journalisten und Medien liefen gegen das Maulkorbgesetz Sturm. Sie sehen das Grundrecht der freien Informationsverbreitung geschmälert. Doch eine diesbezügliche Entschärfung der Novelle gab es bislang nicht.
Anhören:
 
Raubkopien von CDs und DVDs auf Vietnamesenmärkten

[2010-04-29] Maria Hammerich-Maier

In den Grenzgebieten Tschechiens werden Raubkopien von CDs und DVDs in großem Stil hergestellt und gehandelt. Zentrum des Schwarzhandels mit Musik und Filmen sind die Vietnamesenmärkte. Diese sind an vielen Orten entlang der Staatsgrenze zu Deutschland und Österreich seit der Wende aus dem Boden geschossen. Bude an Bude reiht sich auf Plätzen bei Grenzübergängen oder am Rand größerer Städte aneinander. Die Märkte sehen aus, wie orientalische Basare. Neben legaler Ware werden auch gefälschte Produkte vertrieben.
Anhören:
 
Ältere Beiträge >>>

Euranet partners 
 Radio Prague - the international service of Czech Radio  Radio France Internationale RTBF - French-speaking Belgian radio  Magyar Radio - Radio Budapest  Romanian-language radio service of RFI
 Europa Lisboa - a subsidiary of RFI  Polskie Radio Szczecin  Radio Slovenia International  Radio Romania International  SKAI - Greek broadcast network
 Deutsche Welle  Polskie Radio  Radio Netherlands Worldwide  Bulgarian language radio service of RFI
  Punto Radio  Bulgarian Radio International