Die Auslandssendungen des Tschechischen Rundfunks 
20-7-2019, 22:27 UTC
Thema
 Autor:
Resultate der Europawahl 2004
Aktuelle Nachrichten:
Graf: CTKGraf: CTK
In den Tagen vom 10. - 13. Juni 2004 durchgeführten in der Tschechischen Republik zum ersten Mal die Wahlen zum Europäischen Parlament. Auf die niedrige Beteiligung an der Europawahl haben sowohl die stärkste als auch die kleinste Partei der Prager Regierungskoalition eine schwere Niederlage erlitten. Von den insgesamt acht Millionen wahlberechtigten Tschechen haben nur 28 Prozent von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht.
Graf: CTKGraf: CTK
Die Sozialdemokraten (CSSD) gewannen nur zwei der 24 tschechischen Sitze im künftigen Europaparlament. Die Liberalen (US-DEU) scheiterten gar an der Fünf-Prozent-Hürde. Der dritte Koalitionspartner, die Christdemokratische Partei (KDU-CSL), schnitt mit ebenfalls zwei Mandaten unter den Regierungsparteien prozentuell noch am besten ab. Mit neun Mandaten ist die oppositionelle Demokratische Bürgerpartei (ODS) zum hiesigen Wahlsieger erklärt worden. An zweiter Stelle rangiert die Kommunistische Partei Böhmens und Mährens (KSCM) mit sechs Mandaten. Den Einzug in das neue Europaparlament haben zudem die Partei der Unabhängigen Kandidaten - Europäische Demokraten (SNK - ED) und die so genannten Unabhängigen mit elf bzw. acht Prozent und mit jeweils zwei Mandaten geschafft.




Tschechien und Europawahl 2004
In den Tagen vom 10. - 13. Juni konnten die Bürger in den 25 Ländern der Europäischen Union ihre Vertreter im Europaparlament wählen. In Tschechien fand die Europapawahl zum ersten Mal statt.
Die Tschechische Republik wird über 24 der insgesamt 732 Mandate im Europäischen Parlament stellen. Hierzu ein kleiner Vergleich: Malta, das kleinste EU-Land, wird durch vier und Deutschland, das EU-Land mit der höchsten Einwohnerzahl, durch 99 Abgeordnete vertreten sein. Belgien, Griechenland, Portugal und Ungarn werden genauso wie in Tschechien über 24 Mandate verfügen.
Über das Wahlrecht zum Europaparlament verfügen in Tschechien alle Bürger ab dem 18. Lebensjahr. Gewählt werden kann jeder tschechische Bürger ab dem Alter von 21 Jahren, der sich mindestens 45 Tage vor der Wahl in der Tschechischen Republik aufgehalten hat.
Die in der Tschechischen Republik registrieren Parteien bzw. Gruppierungen und Koalitionen haben das Recht in die Kandidatenliste einbezogen zu werden. Für die Europawahl haben insgesamt 31 Parteien und Vereinigungen ihre Kandidaten nominiert.
Um die Tschechische Republik im Europaparlament vertreten zu dürfen, muss die jeweilige Partei bzw. Gruppierung die 5-Prozent-Hürde der gültigen Stimmen erreichen.

Informationsquellen
 4.7.2019 Nachrichten
 24.6.2019 Nachrichten
 20.6.2019 Tagesecho
 17.6.2019 Nachrichten
 30.5.2019 Nachrichten
 30.5.2019 Nachrichten
 27.5.2019 Spezial
 25.5.2019 Spezial
 24.5.2019 Forum Gesellschaft
 24.5.2019 Tagesecho
 24.5.2019 Nachrichten
 21.5.2019 Tagesecho
 19.3.2019 Nachrichten
 30.1.2019 Nachrichten
 3.1.2019 Nachrichten
 2.10.2018 Nachrichten
 12.9.2018 Nachrichten
 8.9.2018 Nachrichten
 5.9.2018 Nachrichten
 9.3.2018 Nachrichten
 26.11.2017 Nachrichten
 19.10.2017 Nachrichten
 4.7.2017 Nachrichten
 1.6.2017 Nachrichten
 31.5.2017 Schauplatz
 30.5.2017 Nachrichten
 30.5.2017 Nachrichten
 22.5.2017 Nachrichten
 12.5.2017 Nachrichten
 12.2.2017 Nachrichten
 19.1.2017 Tagesecho
 18.1.2017 Nachrichten
 12.1.2017 Nachrichten
 27.12.2016 Nachrichten
 11.12.2016 Nachrichten
 14.10.2016 Nachrichten
Alle Beiträge zum Thema