Die Auslandssendungen des Tschechischen Rundfunks 
27-4-2017, 12:53 UTC
Thema

Wahlen 2002

 Autor:

Sitzaufteilung im Abgeordnetenhaus:
Tschechische sozialdemokratische Partei (CSSD): 70
Bürgerdemokratische Partei (ODS): 58
Kommunistische Partei Böhmens und Mährens (KSCM): 41
Koalition: 31

Resultate der Abgeordnetenhauswahlen in Prozent. (CTK)

Wahlbeteiligung 1990 - 2002 in Prozent. (CTK)

Meinung der Öffentlichkeit zur Frage: "Hat das Wahlergebnis Einfluss auf ihr persönliches Leben?" Telweise - 27,6%, maßgeblich - 6,8%, überhaupt nicht - 46,4%, keine Meinung - 19,2%. (CTK)
Aktuelle Nachrichten:
 14.12.2011 Abgeordnetenhaus verabschiedet Verfassungsänderung zur Direktwahl des Staatspräsidenten
 7.6.2004 Koalitionskabinett bilanziert zwei Jahre seines Bestands
 11.8.2002 Die niedrige Wahlbeteiligung 2002
 8.8.2002 Rückblick auf die Wahlen 2002
 8.8.2002 Prager Abgeordnete sprachen Spidla-Kabinett knapp ihr Vertrauen aus
 7.8.2002 Neue Regierung gewinnt nach heftiger Diskussion Vertrauensabstimmung im Parlament
 5.8.2002 Prioritäten der neuen Regierung für die nächsten vier Jahre
 3.8.2002 Regierung verhandelt nächste Woche über definitive Version des Regierungsprogramms
 31.7.2002 Programmerklärung wird erst am Montag fertig sein
 24.7.2002 Svoboda entließ zwei hohe Beamte des Außenministeriums
 21.7.2002 Keine Erhöhung des Parlamentshaushalts
Alle Beiträge zum Thema


Resultate der Virtuellen Wahlen bei Radio Prag


Die Wahlen zum Abgeordnetenhaus finden am 14./15. Juni statt. Die Wahllokale schließen am Samstag, den 15. Juni um 14 Uhr.
Das Abgeordnetenhaus ist die untere Kammer des Parlamentes der Tschechischen Republik. Die 200 Abgeordneten werden nach dem Verhältniswahlrecht auf eine Amtszeit von vier Jahren gewählt. Im Unterschied zum Senat kann das Abgeordnetenhaus im Laufe der Legislaturperiode aufgelöst werden und können neue Wahlen ausgeschrieben werden. Das Abgeordnetenhaus ist das wichtigste gesetzgebende Organ in der Tschechischen Republik. Die Wahlen im Juni finden am Ende der regulären Legislaturperiode statt. Im Herbst dieses Jahres finden ebenfalls Senatswahlen statt. Von den 81 Senatoren wird alle zwei Jahre ein Drittel neu gewählt. Die Wahlen zum Senat finden nach Mehrheitswahlrecht in 81 Wahlkreisen statt. Der Senat kann Gesetze an das Abgeordnetenhaus zurückweisen, aber weder Senat noch Präsident haben absolutes Vetorecht. Die Senatswahlen finden im Oktober statt.
Der Präsident ist für einen fünfjährigen Zeitraum von beiden Kammern des Parlaments gewählt. Das zweite und letzte Fünf-Jahres-Mandat von Präsident Václav Havel endet zu Beginn des Jahres 2003.
The President is elected to a five-year term of office by both chambers of the Czech Parliament. President Vaclav Havel's second and final term ends at the beginning of 2003.

Tschechische politische Parteien
Die Tschechische Sozialdemokratische Partei (CSSD)
Demokratische Bürgerpartei (ODS)
Freiheitsunion - Demokratische Union (US-DEU)
Christlich-Demokratische Union - Tschechoslowakische Volkspartei (KDU-CSL)
Kommunistische Partei Böhmens und Mährens (KSCM)
Weitere für den Einzug ins tschechische Abgeordnetenhaus kandidierende Parteien Wahlsystem