Die Auslandssendungen des Tschechischen Rundfunks 
19-7-2019, 07:47 UTC
Thema
 Autor:

11. Internationales Filmfestival zum Thema Menschenrechte – „Jeden svět“ / „Eine Welt“
Während der zehn Jahre seines Bestehens hat sich das Festival „Jeden svět“ / „Eine Welt“, das von der Organisation „Člověk v tísni“ / „Mensch in Not“ organisiert wird, zum größten Filmfestival zum Thema Menschenrechte entwickelt. Es ist heute eine der bekanntesten Kulturveranstaltungen in Prag und der ganzen Tschechischen Republik.
Der 11. Jahrgang des Festivals „Jeden svět“ findet vom 11. bis zum 19. März in Prag statt, in der zweiten Märzhälfte und im April dann in 30 weiteren Städten in ganz Tschechien. Eine Auswahl der im Rahmen von „Jeden svět“ gezeigten Filme wird im Rahmen des Kulturprogramms zur tschechischen EU-Ratspräsidentschaft auch in Brüssel und Washington DC gezeigt.
„Jeden svět“ ist nicht nur ein Filmfestival, sondern auch eine Diskussionsplattform, die den Zuschauern jedes Jahr die Möglichkeit bietet, sich aktiv in die Debatte über aktuelle politische und soziale Fragen einzubringen. Nicht anders ist es auch dieses Jahr. Neben kurzen Diskussionen nach fast allen Filmvorführungen sind auch drei „Diskussions-Kinos“ eingerichtet: Das „Archa“-Theater, die Städtische Bibliothek und das Französische Institut. Dort wird jeden Tag nach der Projektion der einzelnen Filme eine Podiumsdiskussion über ein aktuelles Thema abgehalten.
Auf den Internetseiten www.ceskatelevize/jedensvet werden zu bestimmten Themenblöcken mehrere Filme bereitgestellt, die kostenlos in voller Länge angeschaut werden können. Nach und nach werden dort insgesamt 22 Titel in Spielfilmlänge aus verschiedenen Ländern zur Verfügung stehen, die die Veränderungen reflektieren, die Mitteleuropa in den vergangenen 20 Jahren erlebt hat. Die Leitbegriffe des diesjährigen Festivals Wasser, Diesel, Gas, Energie, Erderwärmung, Wirtschaft und Finanzkrise.
Aktuelle Beiträge von Radio Prag: