Die Auslandssendungen des Tschechischen Rundfunks 
20-7-2019, 22:26 UTC
Thema
 Autor:
Die böhmischen Kroninsignien: Symbol der tschechischen Geschichte im Herzen Europas
Nach fünf Jahren haben die Besucher der Prager Burg erneut die Gelegenheit, die böhmischen Krönungskleinodien zu besichtigen. Die Ausstellung der Reichsinsignien wird ergänzt durch vierzig weitere Exponate, die mit der Geschichte der Böhmischen Krone zusammenhängen. So ist etwa ein Teil des außerordentlich wertvollen Sankt-Wenzels-Schatzes zu sehen. Eine einzigartige Atmosphäre trägt auch der Vladislav-Saal, in dem die Kleinodien gezeigt werden. Hier fanden die Krönungslandtage und Festbankette statt. Die Ausstellung ist geöffnet vom 19.4. bis 29.4.2008, täglich von 9 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Man rechnet mit vier bis fünf Stunden langen Wartezeiten. Wegen des außerordentlich großen Interesses werden nur diejenigen Besucher eingelassen, die sich bis spätestens 11 Uhr im Areal der Burg befinden. Punkt 11 Uhr wird das Eingangstor der Burg geschlossen.
Mehr Informationen unter www.kulturanahrade.cz - auch in englischer Sprache.

Beiträge zum Thema:
Die Kroninsignien
Die böhmischen Kroninsignien sind nach der Prager Burg das bedeutendste Nationalsymbol der Tschechischen Republik. ...

Die Sankt-Wenzels-Krone
Die Krone ließ der spätere Kaiser Karl IV. für seine Krönung zum böhmischen König im Jahre 1347 anfertigen ...

Zepter und Reichsapfel
Das silberne Zepter und der goldene Reichsapfel, die bei der Krönung Karls IV. verwandt wurden, werden heute in Wien aufbewahrt ...

Der Krönungsmantel
Der Umhang ist aus edlem Seidengewebe, so genannter Goldlilie ...

Foto: ČTK Foto: ČTK Foto: ČTK Foto: ČTK Foto: ČTK Prager Oberbürgermeister Pavel Bém, Vorsitzende beider Parlamentskammern Miloslav Vlček und Přemysl Sobotka (Foto: ČTK) Präsident Václav Klaus (links) unmittelbar vor dem Aufschließen der Schatzkammer (Foto: ČTK)